Dezentrale Energieversorgung – geht das auch bei uns?

Die Grüne Ratsfraktion Schortens informiert sich über dezentrale Energieversorgung am Mittwoch, den 10. Juni 2015 um 18.30 Uhr in der Hohebarger Str. 8, 26409 Wittmund

Im nahegelegenen Ardorf (LK Wittmund) wird seit mehreren Jahren erfolgreich dezentrale Energieversorgung von der Nahwärme-Ardorf e.G. betrieben.
Die Schortenser Ratsfraktion möchte sich den Gedanken einer nach-haltigen, umweltfreundlichen und dezentralen Energieversorgung aus erster Hand erklären lassen und prüfen, unter welchen Voraus-setzungen ein solches Projekt auch anderswo gelingen kann.

Etwas „Werbung“ aus der Homepage http://www.nahwaerme-ardorf.de/html/M1_Home.php : Die in Ardorf genutzte Kraft-Wärme-Kopplung ist hocheffektiv. Konventionelle Kraftwerke, ob mit Öl, Kohle oder Atomkraft betrieben, geben rund 60 Prozent der umge-setzten Energie als Abwärme in die Umwelt ab, das heißt nur rund 40 Prozent werden energetisch genutzt. In Ardorf ist der Nutzungsgrad mehr als doppelt so hoch.

Die Grünen Schortens danken den Vorstandsvorsitzenden der Nahwärme-Ardorf e.G., Jens Lehmann und Jörg Bruns , dass sie sich persönlich Zeit nehmen, um ihre Anlage vorzustellen. Es sind 10 Plätze frei, so dass wir die Veranstaltung für alle Interessierten Grünen – insbesondere für unsere Ratskolleg_innen aus den Nachbarkommunen – öffen ist.

Anmeldungen bei: Martina Esser, esser.martina@web.de
Bündnis 90 / Die Grünen
Ratsfraktion der Stadt Schortens.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld