Varel

Die GRÜNE Fraktion im Stadtrat Varel

Carsten Kliegelhöfer
Fraktionsvorsitzender

Mitglied in den Ausschüssen:
– Verwaltungsausschuss
– Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen
– Ausschuss für Bauen, Liegenschaften, Straßen und Verkehr
– Ausschuss für Feuerwehr-, Markt- und Ordnungsangelegenheiten

Sigrid Busch
stellv. Fraktionsvorsitzende

Mitglied in den Ausschüssen:
– Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen
– Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Umweltschutz
– Betriebsausschuss für den Eigenbetrieb Kurverwaltung Nordseebad Dangast

Walter Langer

Mitglied in den Ausschüssen:
– Ausschuss für Jugend, Familien und Soziales
– Ausschuss für Bauen, Liegenschaften, Straßen und Verkehr

 

 

Ansprechpartner*innen in Varel

Kontakt zu den Grünen im Rat:

Sigrid Busch, mail@sigridbusch.de
Carsten Kliegelhöfer, tulpe19@t-online.de, Tel.: 04451 96 91 348
Walter Langer, W.Langer@fsd-friesland.de

 

Ansprechpartner*innen für Themenschwerpunkte

Stadtentwicklung
Sigrid Busch, Walter Langer, Carsten Kliegelhöfer

Energiewirtschaft
Sigrid Busch, Carsten Kliegelhöfer, Walter Langer

Kunst, Kultur & Kreativwirtschaft
Sigrid Busch

Wirtschaft & Finanzen
Sigrid Busch, Carsten Kliegelhöfer, Walter Langer

Tourismus & Tourismuswirtschaft
Sigrid Busch

Umwelt- & Naturschutz, Abfallwirtschaft
Carsten Kliegelhöfer, Walter Langer

Jugend, Familie & Soziales
Carsten Kliegelhöfer, Walter Langer

Bildung & Schule
Carsten Kliegelhöfer

Integration
Carsten Kliegelhöfer, Walter Langer

Bauen ,Verkehr, Radverkehr
Carsten Kliegelhöfer, Walter Langer

Sport, Sportstätten
Carsten Kliegelhöfer

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Blog Grüne Politik in Varel

 

Grüne Fraktionssitzungen (parteiöffentlich)

Die Grüne Fraktion tagt immer an geraden Donnerstagen im Rathaus von 18.30 bis 20 Uhr.

 

Aktuelles aus Varel

 

Anträge der Grünen Ratsfraktion/ Gruppe G6 im Rat der Stadt Varel – Dezember 2017

Finanzausschuss

Die Gruppe G6 beantragt die vierteljährliche Berichterstattung der freiwilligen Ausgaben der Stadt Varel. Dabei veröffentlicht die Stadt die jeweiligen Einzelsummen der Antragsteller im laufenden Haushaltsjahr.

Die Gruppe G6 beantragt die Freischaltung der Leserechte im Programm SessionNet für den Bereich der Beschlußkontrolle. Durch die Einsichtnahme in die Beschlusskontrolle können Ratsmitglieder aktuelle Anträge und ratswichtige Vorgänge und ihren Bearbeitungsstand ohne zusätzlichen Verwaltungsaufwand verfolgen.

Ausschuss für Schule, Kultur und Sport

Die Gruppe G6 beantragt die Durchführung einer öffentlichen Veranstaltung zum Thema Kulturförderrichtlinien der Stadt Varel-alle Vereine, Vereinigungen und Kulturschaffenden sind dazu einzuladen. Die Stadtverwaltung erarbeitet einen Konzeptentwurf für das erste Quartal 2018.

Feuerwehr- und Marktausschuss

Die Gruppe G6 beantragt eine Rückstellung im Rahmen der Haushaltsaufstellung zur Anschaffung einer neuen Drehleiter für die Feuerwehr im Jahr 2020. Die Kosten von circa 750.000 Euro sollen zu je 250.000 Euro auf die Jahre 2018, 2019 und 2020 aufgeteilt werden. Die Stadt wird beauftragt, zeitnah Kontakt mit den Herstellern aufzunehmen, um im Rahmen der „Interschutz“, die 2020 stattfindet, ggf. einen Rabatt zu erzielen. Durch diese Neuanschaffung können die hohen Wartungskosten umgangen werden, die 2020/21 anfallen würden.

Betriebsausschuss Eigenbetrieb Kurverwaltung Nordseebad Dangast

Die Gruppe G6 beantragt die Überprüfung durch die Stadt Varel, welche Auswirkungen das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes auf den freien Zugang zu Stränden in Bezug auf den  Dangaster Strand hat. Dabei sind ggf. auch private Strandbereiche, Durchgangswege, in die Prüfung des freien Strandeintritts einzubeziehen.

Ausschuss Eigenbetrieb Wasserwerk

Die Stadt wird beauftragt, ein Beleuchtungskonzept für den Wasserturm zu prüfen in Anlehnung an die gelungene Illumination des Amtsgerichtes. Es sollten verschiedene Konzepte erarbeitet werden, die auch die Möglichkeiten einer Förderung durch Land, Bund oder EU berücksichtigen.

Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Umweltschutz

Die Gruppe G6 beauftragt die Stadt Varel, Verhandlungen mit der Deutschen Bahn aufzunehmen, um eine Reaktivierung des Haltepunktes Dangastermoor anzustoßen. Die Zufahrtsstraße nach Dangast könnte so vom motorisierten Verkehr entlastet werden, zusätzlich durch die Einrichtung eines Buspendelverkehrs als Qualifizierung des regionalen ÖPNV. Zusammen mit den Projektpartnern sollte geklärt werden, ob und in welcher Art Fördermittel eingeworben werden können.

Ausschuss für Bauen, Liegenschaften, Straßen und Verkehr

Die Gruppe G6 beantragt die jährliche Einstellung von 100.000 Euro als zusätzliche Sanierungsmittel für städtische Straßen. Dazu erstellt die Stadt einen aktuellen, öffentlich einsehbaren Sanierungsplan aller Vareler Straßen. Das Bauamt legt selbständig fest, wo vordringlicher Sanierungsbedarf besteht. Im ersten Quartal des Jahres berichtet das Bauamt retrospektiv und prospektiv über die Sanierungen im  Ausschuss, der dann festlegt, welcher Straßenabschnitt im laufenden Jahr für diesen festgelegten Betrag saniert werden soll. Der Betrag wird unabhängig von den sonst anfallenden Sanierungskosten eingestellt und selbstverwaltend im Sinne der Dringlichkeit ausgegeben.

Die Gruppe G6 beantragt eine Aufstellung der Stadt Varel in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, welche Rettungszeiten für die Feuerwehr in den Monaten März bis Oktober in der Stadt Varel, vorrangig in der hochfrequentierten touristischen Bereichen entstehen. Die Stadt Varel wird beauftragt, für diese Perioden ggf. Halteverbotszonen auszuweisen und ein Verkehrslenkungskonzept für die Saisonzeiten in touristischen Zielen zu erarbeiten.

 

 

 

 

Lebenslänglich für die Deponie

Anmerkungen des Kreistagsmitgliedes und Vorsitzenden des Umweltausschusses Dirk von Polenz. „40 Jahre schon müssen die Bürger diese Deponie ertragen, das ist sehr lang, wenn man bedenkt, dass selbst lebenslänglich nur…

Weiterlesen »