Die grüne Ratsfraktion Jever, vlnr. Olaf Harjes, Almuth Thomßen, Beate Zielke

„Mitreden, mitgestalten, mitentscheiden“-Jeveraner beim workshop zur Bürgerbeteiligung in Berlin

Auf Einladung der Bertelsmann-Stiftung nahm die Jeveraner Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen am vergangenen Wochenende an der Fachtagung „Mitreden, mitgestalten, mitentscheiden- Impulse zur Erneuerung der demokratischen Beteiligung“ in Berlin teil. Anlass war ein Impulsreferat von Andreas Paust in einer interfraktionellen Sitzung des Stadtrates im September 2017 gewesen, das auf gemeinsamen Antrag von Grünen, CDU und FDP zustande gekommen war. Anfang Januar hatte die Grüne Fraktion dann im Rat einen Antrag zum Thema Bürgerbeteiligung gestellt, siehe hp, der von Bürgermeister Jan-Edo Albers in seiner Neujahrsansprache ausdrücklich unterstützt wurde. Die Stadt sei dabei ein Bürgerbeteilgungskonzept aufzustellen, um für die  Jeveraner die Möglichkeit zu schaffen, sich in die kommunale Selbstverwaltung einzubringen. „Darin liegt die Chance, gemeinsam etwas zu verändern. Nur wer sich einbringt, kann auch etwas verändern,“ betonte Albers.

In Berlin formulierte Gisela Erler vom Staatsministerium in Baden-Württemberg im Rahmen des workshops „Wie überzeuge ich andere von Bürgerbeteiligung“ einige Pluspunkte des Konzeptes.

-die „kritische Masse“ wird eine bekanntere Größe

-Vertrauensbildung

-leise Gruppen bekommen Gehör

-Akzeptanz bei Kritikern steigt

-weniger und substantiellere Eingaben im Rat

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld